Mark

Business Up Front

Party In The Back



Flyer, by Jördis Bencken


Business Up Front Party In The Back / 2016, installative Performance, Mixed Media: Textil, Werbevideo, Alkohol, zusammen mit Julia Kiehlmann

Für die installative Performance inszenieren wir ein Bekleidungsgeschäft im Stil eines Pop-up-Stores in einem ehemaligen Obst- und Gemüseladen. Zu kaufen gibt es Tops. Tops hergestellt aus Slips, genauer Herrenslips – es gibt Sliptops.

Kundenberater*innen geben diskret Auskunft zu den Modellen, weisen auf Besonderheiten und Machart hin. Es darf anprobiert werden – und natürlich gekauft.

Business Up Front Party In The Back ist ein Raum, in dem die Zwickmühlen des Begehrens mit Hilfe eines Objektes erkundet werden können. Die unterschiedlichen Entstehungsebenen von Bedürfnis, Begehren, Abweichung und Befriedigung finden ihre Entsprechung in den Sliptops. Zunächst industrielles Produkt für den Herrn, werden sie im DIY-Geiste der Aneignung umgearbeitet. Es entstehen queere Textile, Tops, die ihre ehemalige Funktion als Slip nicht verlieren, durch reizvolle Aussparungen und Details ergänzt. Schließlich werden sie up-gecyclet zum Unikat dem Markt als Ware wieder zugänglich.




































Ausstellungsansicht Praline 2016, Details
Philine Kuhn © 2019